ISOVOLTAIC AG zieht Börsegang in der ersten Hälfte von 2011 in Betracht

DIESE PRESSEMITTEILUNG IST WEDER FÜR EINE DIREKTE NOCH INDIREKTE VERBREITUNG IN ODER NACH DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT.

Dieses Dokument ist kein Emissionsprospekt. Investoren sollten keine in dieser Bekanntmachung erwähnten abtretbaren Wertpapiere zeichnen, sondern nur aufgrund von Informationen, die in einem Emissionsprospekt gemacht wurden.

ISOVOLTAIC AG zieht Börsegang in der ersten Hälfte von 2011 in Betracht

  • Weltmarktführer im stark wachsenden Markt für Rückseitenfolien von Solarmodulen erwägt eine Börsennotierung an der Wiener Börse im ersten Halbjahr 2011 als mögliche Option 
  • Der Rückseitenfolienmarkt bietet ein großes Wachstumspotenzial, das von steigender Nachfrage nach erneuerbaren Energien und durch unterstützende regulatorische Maßnahmen getragen wird 
  • Starkes und steigendes Engagement auf dem schnell wachsenden chinesischen Markt und anderen asiatischen Märkten
  • Hervorragende operative Performance mit großer Finanzstärke
  • Nach Börsengang bis zu 45% Streubesitz

Lebring, 24. März 2011. ISOVOLTAIC AG (“ISOVOLTAIC”), der Weltmarktführer für Rückseitenfolien, einer Kernkomponente von Photovoltaik-Modulen, bereitet sich auf einen möglichen Börsengang am geregelten Markt der Wiener Börse in der ersten Jahreshälfte von 2011 vor. Der anvisierte Streubesitz von bis zu 45 Prozent soll sich dabei ausschließlich aus bestehenden Aktien zusammensetzen und von den jetzigen ISOVOLTAIC Gesellschaftern verkauft werden.
Die Gesellschafter der ISOVOLTAIC, CIAG-Beteiligungen GmbH und TIBAG Beteiligungen GmbH, planen eine Reduzierung ihrer Geschäftsanteile mit dem Ziel, ein ausbalanciertes Investment Portfolio und größere finanzielle Flexibilität zu erreichen, um dadurch das weitere Wachstum anderer Konzernunternehmen zu unterstützen.
Die ISOVOLTAIC AG, mit Sitz in Lebring bei Graz in Österreich, war früher ein Teil der Isovolta Gruppe, einem Geschäftsbereich des österreichischen Industriekonzerns Constantia Industries AG, die ebenfalls im Besitz der CIAG-Beteiligungen GmbH und TIBAG Beteiligungen GmbH stehen. Mitte 2010 wurde das Unternehmen vom Mutterkonzern abgespalten und existiert seitdem als eigenständiges Unternehmen. ISOVOLTAIC verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Produktion hochwertiger Rückseitenfolien.

Starke Marktposition auf dem Photovoltaik-Komponentenmarkt
Laut einer Studie von Frost & Sullivan vom Juli 2010 ist ISOVOLTAIC mit einem Marktanteil von ca. 35% (2009) gemessen am Umsatz Weltmarktführer für Rückseitenfolien und damit fast doppelt so groß wie die nachfolgenden Mitbewerber. Das Unternehmen produziert und verkauft sogenannte Rückseitenfolien für Solarmodule. Dabei handelt es sich typischerweise um mehrschichtige Polymerfolien, mit denen Modulrückseiten zum Schutz der innenliegenden Photovoltaik-Zellen vor Umwelteinflüssen und mechanischen Beschädigungen abgedeckt werden. Diese Folien haben zwar nur eine geringe Auswirkung auf die Gesamtkosten eines Solarmoduls, jedoch einen großen Einfluss auf dessen Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit im Hinblick auf die Modullebensdauer von mehr als 20 Jahren.

Stark steigende Nachfrage für Rückseitenfolien aufgrund des Megatrends in Richtung Solarmodule
ISOVOLTAIC profitiert und wird weiterhin vom ständigen Wachstum der Solarmodulproduktion in Europa, den USA, Asien und insbesondere China profitieren, wo es im Vergleich zu seinen Wettbewerbern eine wesentlich stärkere Marktposition einnimmt. Die ausschlaggebenden Faktoren für ein langfristiges Wachstum auf dem Photovoltaik-Markt und damit für den Markt für Rückseitenfolien (da praktisch jedes produzierte Solarmodul eine Rückseitenfolie als Abdeckung benötigt), sind ein globales Umweltbewusstsein und die wachsende Zahl von Ländern, in denen staatliche Förderungen und/oder Steueranreize für Photovoltaik-Anlagen eingerichtet wurden. Auch zusätzliche Funktionalitäten, die durch neu entwickelte Rückseitenfolien-Generationen erzielt werden können, sollen sich positiv auf den Rückseitenfolienmarkt auswirken. Zu diesen neuen Generationen zählen beispielsweise Rückseitenfolien für rückseitenkontaktierte Module.

Starkes und steigendes Engagement auf dem schnell wachsenden chinesischen Markt und anderen asiatischen Märkten
ISOVOLTAIC vermarktet seine Erzeugnisse hauptsächlich an die großen Solarmodulhersteller in Europa und Asien, insbesondere in China. In den letzten Jahren ist der asiatische Umsatzanteil von nur 36% (2008) auf beinahe 70% (2010) stark angestiegen. Das unternehmerische Wachstum in Asien spiegelt die schrittweise Verlagerung eines Großteils der Solarmodulherstellung nach Asien und die erfolgreichen Verkaufsaktivitäten von ISOVOLTAIC wider. Dabei profitiert ISOVOLTAIC von seinem Image als qualitativ hochwertiger Produzent und seiner langjährigen und engen Beziehung mit einem Großteil der führenden Modulhersteller in China und Deutschland. Zur Stärkung seiner Präsenz auf dem asiatischen Markt und zur Festigung seiner ausländischen Kundenbeziehungen hat ISOVOLTAIC vor Kurzem eine Verkaufsniederlassung in Changzhou in China gegründet.

Innovation und technologische Führerschaft als Basis für zukünftigen Erfolg
ISOVOLTAIC ist für die hohe Qualität seiner Produkte und äußerst detaillierte Produktprüfungen und Qualitätskontrollen bekannt, weshalb das Unternehmen laut Manfred Schlögl, CTO der ISOVOLTAIC, „in dieser Branche als Innovations- und Technologieführer angesehen wird“. Mit seinen innovativen Lösungen reagiert ISOVOLTAIC gezielt auf sich kontinuierlich entwickelnde Kundenwünsche nach einem noch höheren Wirkungsgrad, längerer Lebensdauer und niedrigeren Produktionskosten der Module. Technologisch immer komplexer werdende Produktanforderungen führen zu einer erhöhten Nachfrage nach immer komplexeren Rückseitenfolien. Mit ihrem breiten Innovationsportfolio ist ISOVOLTAIC auf zukünftige Trends vorbereitet und kann rasch auf Kundenanforderungen reagieren. Seit 1985 machte ISOVOLTAIC mit bedeutenden Innovationen auf dem Gebiet der Rückseitenfolien auf sich aufmerksam und arbeitete eng mit Kunden, Forschungseinrichtungen und zahlreichen F&E-Initiativen zusammen. Die bedeutendste neue Entwicklung ist eine Produktgeneration, die auf Polyamidfolien (oder alternativen Rohstoffen) basiert. Diese wurde gegen Ende 2009 erfolgreich am Markt eingeführt und konnte bereits 2010 ca. 38% des Gesamtumsatzes erzielen.

Hervorragende operative Performance mit großer Finanzstärke
ISOVOLTAIC zeichnet sich nicht nur durch die kontinuierliche Entwicklung neuer Produkte, sondern auch durch eine ständige Optimierung seiner existierenden Produktpalette aus. Aufgrund seiner 25-jährigen Erfahrung in der Produktion von Rückseitenfolien und seiner Stellung als umsatzgrößter Anbieter auf dem Rückseitenfolienmarkt ist ISOVOLTAIC in der Lage, seine Produktionsprozesse äußerst effizient zu gestalten. In den zwei österreichischen Produktionsstätten des Unternehmens kommen modernste Extrusions- und Laminatmaschinen zum Einsatz. Die hervorragende operative Performance und die hohe Innovationskraft sind dabei der ausschlaggebende Faktor für die hohe Profitabilität und das erfolgreiche Wachstum des Unternehmens.

ISOVOLTAIC erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von mehr als 200 Mio. €, einen Zuwachs von ca. 67% gegenüber 2009, einen EBIT von mehr als 55 Mio. € und eine Umsatz-EBIT-Marge von ca. 28,5%. “2010 war für ISOVOLTAIC ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr. Wir sind davon überzeugt, dass ein Börsegang den langfristigen Erfolgskurs von ISOVOLTAIC unterstützen würde”, meinte Thomas E. Rossegger, CEO bei ISOVOLTAIC.


Ansprechpartner für weitere Informationen:
Klaudia Schober
ISOVOLTAIC AG
Corporate Communications
E-Mail: klaudia.schober@isovoltaic.com  
Tel.: +43 (0)5 9191-9702

Über ISOVOLTAIC AG
ISOVOLTAIC AG ist Weltmarktführer für Rückseitenfolien, einer Kernkomponente von Photovoltaik-Modulen. Das Sortiment beinhaltet zwei Produktfamilien, die sich durch die verwendeten Rohstoffe und Herstellungsprozesse unterscheiden, und an kundenspezifische Anforderungen individuell angepasst werden können. Erzeugnisse werden hauptsächlich an große Solarmodulhersteller in Europa und Asien und insbesondere in China verkauft. ISOVOLTAIC mit Sitz in Lebring bei Graz in Österreich war früher Teil der Isovolta Gruppe und wurde Mitte 2010 vom Mutterkonzern abgespalten. Seitdem existiert es als eigenständiges Unternehmen. Die Wurzeln der ISOVOLTAIC auf dem Solarmarkt reichen bis in das Jahr 1985 zurück als Isovolta die ersten Rückseitenfolien entwickelte. Heute betreibt ISOVOLTAIC AG zwei Produktionsstätten in Österreich und eine Verkaufsniederlassung in Changzhou in China. Das Unternehmen wird von Thomas E. Rossegger, CEO und Manfred Schlögl, CTO geführt.


Haftungsausschluss
Diese Pressemitteilung dient Marketingzwecken. Es ist weder ein Emissionsprospekt noch stellt es eine ganze oder teilweise Aufforderung zum Verkauf oder zur Ausgabe von Aktien oder anderen Wertpapieren der ISOVOLTAIC dar, noch ist es eine Werbeschrift für den Kauf oder die Zeichnung derartiger Aktien oder Wertpapiere. Darüber hinaus soll kein Teil dieser Mitteilung, noch der Umstand seiner Verbreitung, als Entscheidungsgrundlage für einen diesbezüglichen Vertrag oder Investition verwendet werden. Weiterhin stellt es keine Empfehlung von ISOVOLTAIC Wertpapieren dar. Sollte in Osterreich ein öffentliches Angebot gemacht werden, wird ein Emissionsprospekt entsprechend dem Österreichischen Kapitalmarktgesetz eingereicht und veröffentlicht.

Diese Mitteilung kann Vorausschätzungen oder andere Einschätzungen über zukünftige Ereignisse oder das zukünftige Finanzgebaren von ISOVOLTAIC enthalten. Derartige Vorausschauen erkennt man an Begriffen wie „erwarten“, „glauben“, „annehmen“, „einschätzen“, „beabsichtigen“, „werden“, „müsste“, „vielleicht“, „könnte“, deren Antonyme oder ähnliche Ausdrücke. Bei derartigen Aussagen handelt es sich um Vorhersagen. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können davon wesentlich abweichen. Weder beabsichtigt noch verpflichtet sich ISOVOLTAIC derartige Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, die nach diesem Zeitpunkt eingetreten sind oder um dadurch den Eintritt erwarteter Ereignisse widerzuspiegeln. Eine Vielzahl von Faktoren könnte dafür verantwortlich sein, dass tatsächliche Ergebnisse wesentlich von den seitens ISOVOLTAIC gemachten vorausschauenden oder die Zukunft betreffenden Aussagen abweichen.

Diese Pressemitteilung ist weder für eine direkte noch indirekte Verbreitung in oder nach den Vereinigten Staaten (einschließlich seiner Hoheits- und Schutzgebiete, sämtlicher Staaten von Amerika und dem District of Columbia), Australien, Kanada oder Japan bestimmt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren an eine Person in den Vereinigten Staaten oder in einem Rechtsgebiet dar, in dem eine solche Aufforderung oder Werbung unzulässig ist. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten ohne amtliche Eintragung oder einer Befreiung von der amtlichen Eintragung aufgrund der jeweils gültigen Fassung des Securities Acts von 1933 weder angeboten noch verkauft werden. In den Vereinigten Staaten hat ISOVOLTAIC weder eine amtliche Eintragung vorgenommen noch beabsichtigt sie eine derartige Eintragung irgendeines Teils eines Angebotes von Wertpapieren, noch beabsichtigt sie irgendwelche Wertpapiere in den Vereinigten Staaten anzubieten.

Jegliches aufgrund dieser Mitteilung unterstellte öffentliche Angebot von Wertpapieren in EWR Mitgliedstaaten, welche die Direktive 2003/71/EU (einschließlich aller diesbezüglichen Implementierungsmaßnahmen der einzelnen Mitgliedstaaten, der „Prospektrichtlinie“) ausgeführt haben, richtet sich in diesen Mitgliedstaaten ausschließlich an qualifizierte Investoren im Sinne dieser Prospektrichtlinie.

Download als PDF-Datei




Seite 31 von 38
  • Markteinführung der neuen Rückseitenfolie ICOSOLAR® CPO 3G

    Eine revolutionäre co-extrudierte Rückseitenfolie aus Polypropylen.

    »mehr
  • ISOVOLTAIC bei der Renewable Energy India Expo

    Besuchen Sie uns bei der Renewable Energy India Expo in Greater Noida 20. – 22. September 2017

    »mehr
Sie möchten mit Leidenschaft
und Innovationsgeist Ihre
Visionen verwirklichen?