ISOVOLTAIC AG startet mit Wachstumsschub ins neue Jahr

ISOVOLTAIC AG startet mit Wachstumsschub ins neue Jahr
• Umsatz um 49% gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres gesteigert
• Neue Produkte bereits mit 50% Umsatzanteil
• Investitionen zur Verdoppelung der Extrusions-Kapazität noch in 2011
• Verbreiterung der Kundenbasis

Lebring, am 13. Mai 2011

Die ISOVOLTAIC AG, Weltmarktführer im Bereich Rückseitenfolien für Solarmodule, ist mit einem kräftigen Wachstumsschub in das Jahr 2011 gestartet. Der Umsatz konnte im 1. Quartal 2011 um 49% auf 68,7 Mio. EUR gesteigert werden. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug er 46,2 Mio. EUR. Die verkaufte Menge von 10,7 Mio. m2 Rückseitenfolie bedeutet eine Steigerung von 38% im Vergleich zum 1. Quartal 2010.

Die Gründe für diesen Erfolg sind rasch aufgezählt: Die neue Produktgeneration, die auf Basis einer selbst-entwickelten Technologie seit dem Jahr 2009 produziert und am Markt angeboten wird, erfreute sich auch im 1. Quartal 2011 steigender Nachfrage und trägt bereits 50% zum Umsatz bei. Im Jahr 2010 lag diese Quote noch bei 39%. Die neue Produktgeneration basiert auf alternativen Rohstoffen und führte zu einer reduzierten Abhängigkeit von Rohmaterialengpässen.

Zusätzlich konnte durch Operational Excellence die Produktionsleistung erheblich gesteigert werden. Diese Steigerung der Kapazitäten ermöglichte dem Vertrieb der ISOVOLTAIC, neue Kunden anzusprechen und zu gewinnen. Mit Südkorea kam ein zusätzliches interessantes Marktgebiet mit großem Potenzial dazu.

Im 1. Quartal wurde mit Investitionen in das weitere Wachstum begonnen. Bis Ende 2011 sind dafür gesamt etwa 12 Mio. EUR geplant: Um rund 10 Mio. EUR wird eine neue Anlage in Lebring errichtet, die zur Verdoppelung der Extrusionskapazität (selbst-produzierte Folienfläche) ab 2012 führen wird. Ebenfalls in Lebring wird eine Photovoltaik-Anlage mit einer Erzeugungskapazität von 30KWp errichtet, die die elektrische Energie für die Klimatisierung des Büroebäudes liefern wird. Im chinesischen Changzou wird die Vertriebsniederlassung mit einer Endfertigung für den lokalen Markt aufgerüstet.


Die ISOVOLTAIC AG investiert aber nicht nur in Anlagen, sondern auch in Mitarbeiter. Mit Ende des 1. Quartal 2011 betrug der Mitarbeiterstand 243. Bis Ende 2011 wird mit einem Bedarf von zusätzlichen 20 Personen gerechnet. 


Ansprechpartner für weitere Informationen:

Klaudia Schober
ISOVOLTAIC AG
Corporate Communications
E-Mail: klaudia.schober@isovoltaic.com  
Tel.: +43 (0)5 9191-9702

Über ISOVOLTAIC AG
ISOVOLTAIC AG ist Weltmarktführer für Rückseitenfolien, einer Kernkomponente von Photovoltaik-Modulen. Das Sortiment beinhaltet zwei Produktfamilien, die sich durch die verwendeten Rohstoffe und Herstellungsprozesse unterscheiden, und an kundenspezifische Anforderungen individuell angepasst werden können. Erzeugnisse werden hauptsächlich an große Solarmodulhersteller in Europa und Asien und insbesondere in China verkauft. ISOVOLTAIC AG mit Sitz in Lebring bei Graz in Österreich war früher Teil der Isovolta Gruppe und wurde Mitte 2010 vom Mutterkonzern abgespalten. Seitdem existiert es als eigenständiges Unternehmen. Die Wurzeln der ISOVOLTAIC AG auf dem Solarmarkt reichen bis in das Jahr 1985, zurück als Isovolta die ersten Rückseitenfolien entwickelte. Heute betreibt ISOVOLTAIC AG zwei Produktionsstätten in Österreich und eine Verkaufsniederlassung in Changzhou in China. Das Unternehmen wird von Thomas E. Rossegger, CEO und Manfred Schlögl, CTO geführt.

Download als PDF-Datei




Seite 29 von 38
  • Markteinführung der neuen Rückseitenfolie ICOSOLAR® CPO 3G

    Eine revolutionäre co-extrudierte Rückseitenfolie aus Polypropylen.

    »mehr
  • ISOVOLTAIC bei der Renewable Energy India Expo

    Besuchen Sie uns bei der Renewable Energy India Expo in Greater Noida 20. – 22. September 2017

    »mehr
Sie möchten mit Leidenschaft
und Innovationsgeist Ihre
Visionen verwirklichen?