ISOVOLTAIC Homepage in Mandarin

  • Hoher Bedeutung des chinesischen Marktes Rechnung getragen
  • Wesentlicher Schritt in der Kommunikation zu den Kunden

Lebring, am 16. März 2012

Ab sofort steht die Homepage der ISOVOLTAIC mit allen Informationen auch in Mandarin zur Verfügung. Das Unternehmen unterstreicht damit seine ausgeprägte Kundenorientierung.

Asien und speziell der chinesische Markt ist für die Photovoltaik von besonderer Bedeutung. Hier erfolgt der Großteil der Weltmarktproduktion von Photovoltaik-Modulen. ISOVOLTAIC trägt dieser Entwicklung bereits seit Ende 2010 durch eine Tochtergesellschaft in Changzhou/China (CICM) Rechnung, deren Hauptaugenmerk dem direkte Kundenkontakt sowie dem Ausbau des Servicenetzwerkes in China und dem asiatischen Raum gilt. Die Endfertigung von ICOSOLAR®-Rückseitenfolien bei CICM ermöglicht zusätzlich ein flexibles und rasches Eingehen auf Kundenbedürfnisse.

„Der Internet-Auftritt der ISOVOLTAIC in Mandarin ist ein wesentlicher Schritt in Richtung „Kundenbegeisterung“, einem strategischen Ziel der ISOVOLTAIC. Damit stellen wir nun Informationen zu Unternehmen und Produkten in der Sprache vieler unserer Kunden zur Verfügung“, freut sich Thomas E. Rossegger, CEO der ISOVOLTAIC AG.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Klaudia Schober
ISOVOLTAIC AG
Corporate Communications Manager
E-Mail: klaudia.schober@isovoltaic.com
Tel.: +43 (0)5 9191-9702

Über ISOVOLTAIC AG

ISOVOLTAIC AG ist Weltmarktführer für Rückseitenfolien, einer Kernkomponente von Photovoltaik-Modulen. Das Sortiment beinhaltet zwei Produktfamilien, die sich durch die verwendeten Rohstoffe und Herstellungsprozesse unterscheiden, und an kundenspezifische Anforderungen individuell angepasst werden können. Erzeugnisse werden hauptsächlich an große Solarmodulhersteller in Europa und Asien und insbesondere in China verkauft. ISOVOLTAIC AG mit Sitz in Lebring bei Graz in Österreich war früher Teil der Isovolta Gruppe und wurde Mitte 2010 vom Mutterkonzern abgespalten. Seitdem existiert es als eigenständiges Unternehmen. Die Wurzeln der ISOVOLTAIC AG auf dem Solarmarkt reichen bis in das Jahr 1985, zurück als Isovolta die ersten Rückseitenfolien entwickelte. Heute betreibt ISOVOLTAIC AG zwei Produktionsstätten in Österreich und hat eine Tochtergesellschaft in Changzhou in China. Das Unternehmen wird von Thomas E. Rossegger, CEO und Manfred Schlögl, CTO geführt.

Download PDF




Seite 27 von 38
  • Markteinführung der neuen Rückseitenfolie ICOSOLAR® CPO 3G

    Eine revolutionäre co-extrudierte Rückseitenfolie aus Polypropylen.

    »mehr
  • ISOVOLTAIC bei der Renewable Energy India Expo

    Besuchen Sie uns bei der Renewable Energy India Expo in Greater Noida 20. – 22. September 2017

    »mehr
Sie möchten mit Leidenschaft
und Innovationsgeist Ihre
Visionen verwirklichen?